spinat_sojahack_ nudeln2

 

Dieses Gericht ist nicht nur schnell gemacht und lecker, es ist dank des Sojagranulates auch eine echte Proteinbombe! Mich hat dieses Essen die letzte Woche einige Male begleitet, da ich es mir für die Arbeit direkt in dreifacher Ausführung vorgekocht habe 😉

Über die gesundheitlichen Aspekte des texturierten Sojas müssen wir nicht weiter reden – es ist sehr stark verarbeitet und hat daher nichts mehr mit der Sojabohne an sich zu tun. Trotzdem kommt es mir hier und da sehr gelegen, da es einen unglaublich hohen Proteinanteil aufweist und sich zudem einfach ganz leicht verarbeiten lässt! Also wie immer: das richtige Maß finden.

Und nun viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken!

Rezept_neu

Ihr braucht:
– 100g Nudeln (Trockengewicht)
– 400g Spinat (ich hatte die TK-Variante)
– 30g Sojagranulat
– 25g Tomatenmark + 150-200ml Wasser (ergibt Eure Sauce für das Sojagranulat)
– Gemüsebrühpulver, Paprikapulver, Kurkuma (optional)
– 5g Kokosfett oder anderes Öl zum Anbraten

So geht’s:
Nudeln und Spinat kochen. Das Sojagranulat 15-20 Minuten in heißem Wasser zusammen mit etwas Gemüsebrühpulver einweichen. Anschließend das Wasser abgießen und das Granulat gut ausdrücken. Dann ordentlich Paprikapulver und Kurkuma (meine Lieblingskombination) dazu, alles gut vermengen. Nun das Sojagranulat im erhitzten Öl 5-10 Minuten von allen Seiten anbraten, mit der Tomatensauce ablöschen und vom Herd nehmen.

Nun nur noch alles zusammen auf einen Teller, nach Belieben Nachwürzen oder etwas Sojasahne dazu und dann seid ihr auch schon fertig!

für eine Person

spinat_sojahack_ nudeln

Write A Comment