Cashew-Schokocreme aus nur 4 Zutaten!

 

cashewcreme

Im Februar 2013 waren meine Mama, zwei Freundinnen und ich zum Schlemmerbrunch im Bandito Rosso.
Dort ist das mit dem Brunch folgendermaßen: Entweder man zahlt 4-8€, so viel einem das Essen wert war, oder man bringt selbst etwas für’s Buffet mit (vegan muss es sein!) und isst umsonst. Da ich solche Dinge sehr gern unterstütze, habe ich einen Teller Pancakes sowie diese Cashew-Schokocreme mitgebracht!

 

Rezept_neu

Ihr braucht:
– 80gr Cashewkerne, über Nacht in (heißem) Wasser eingeweicht
– 3-4EL Kakaopulver, ungesüßt
– 1-2EL Ahornsirup (oder nach Geschmack)
– Hafermilch (oder andere Pflanzenmilch), Menge je nach Mixerstärke
– optional: etwas Haselnusskrokant, ca. 3EL
– Variationen mit: Zimt, Vanille, Amaretto, Schokosplittern, Kokosraspeln, Kokosmilch,…

So geht’s:
Das Einweichwasser abgießen und die Cashews in einem Mixer zusammen mit etwas Pflanzenmilch (vorsichtig nach und nach hinzugeben, damit es nicht zu flüssig wird!) zu einer möglichst glatten Creme pürieren. Dabei immer mal pausieren und Nussmus, das sich an den Seiten des Mixers abgesetzt hat, mit einem Löffel nach unten schieben. Ich habe einen Vitamix zu Hause, der mixt alles wirklich total fein, aber ich denke, auch mit herkömmlichen Mixern bekommt man eine schöne Creme hin. Das wird eventuell nur etwas mehr Geduld erfordern 🙂
Habt ihr alles glatt püriert, fügt ihr Kakaopulver, Ahornsirup und, wenn ihr mögt, etwas Haselnusskrokant hinzu und mixt erneut alles durch. Zum Schluss schmeckt ihr die Süße und „Schokoladigkeit“ ab und verfeinert gegebenfalls.
Wenn alles passt, könnt ihr Euch die Creme umfüllen und auf Pancakes, Brot, Toast oder was auch immer genießen! In solchen Gläsern lässt sie sich auch toll verschenken 🙂

cashewcreme2

Write A Comment